/*Layout-Titel*/

{farbfilm} {erinnerungen} {wörtersee} {hippiekind} {gäste} {danksagung}

 


mehr sehn vom meer sehn....


ich stell mir vor der himmel wär blau, denn das mag ich auch manchmal. ich hab lust meine braune kurze hose anzuziehn und dazu meinen kuschelig-bequemen schwarzen schlabberpulli und mein lieblins-hippietuch aus dem guru aus berlin sollte auch noch mit dazu damit ich mich auch darin noch einmümmeln kann. ich möchte am strand spazieren gehn und das meerrauschen hören, den weichen weißen sand unter meinen nackten füßen kitzeln spüren. vielleicht war es ein heißer sommertag und er ist noch warm, kühlt langsam ab während sich der schatten des abends langsam über die welt legt. ich möchte den sonnenuntergang sehn, wie er alles orange färbt, sogar das wasser sieht nicht mehr kühl aus, alles ist orange-rot, wie eine blutorange eben. ich möchte durch die wellen laufen scheiß egal wie nass ich werde, scheiß auf das risiko dass ich man krank werden könnte. bei jedem schritt vorwärts berührt mich leicht das salzige wasser, kühl und klar und es gibt in diesem moment nichts aufregenderes als dieses gefühl, fast jedenfalls. ich möchte bier trinken und reden, reden und laufen am strand entlang, bis die nacht beginnt und bis der morgen kommt, egal wie müde wir sind, egal wie kaputt wir sind, und wenns garnicht mehr geht lassen wir uns einfach fallen in ein bett aus sand, und während wir daliegen und sterne beobachten und uns die augen zufallen befinden sich unsere füße immernoch im wasser, im großen weiten meer dass soviele teile der erde verbindet, soviele orte an denen wir noch nie waren, soviele schöne orte die wir vielleicht irgendwann mal sehn sollten. ich will nichts denken, ich will nichts entscheiden, ich will einfach nur hier liegen und reden über gott und die welt, ich möchte einen großen schluck freundschaft zu mir nehmen und geborgenheit, umarmungen und glühen. ich möchte brodeln, locker leicht, einfach nur da sein und das weite sehn. die weite große welt. wasser - meer. und wir lachen ganz laut und niemanden störts. und wir bleiben solange wir wollen.

12.8.09 21:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen

 

Gratis bloggen bei
myblog.de